H4 Lampentest 2007 – 2. Teil

Hier nun der langerwartete 2. Teil unseres „grossen“ Audi 100 online Lampentest 2007!

Wieder einmal trafen sich Tönnie & meine Wenigkeit, bewaffnet mit einem kalibrierten Gossen Belichtungsmesser und einer handvoll H4 Birnen, in meiner Tiefgarage, zwecks Suche nach Erleuchtung.
Wie schon im ersten Test vor ein paar Wochen, platzierten wir den Audi 100 5m vor eine Wand und deckten den rechten Scheinwerfer zu, so dass nur die Lichtstärke einer Birne zuverlässig erfasst werden konnte.
Um reproduzierbare Ergebnisse zu erhalten, haben wir auch diesmla zunächst die Batt. Spannung und danach die Spannung an der Lampe gemessen, die 13,2V (beim letzten Mal 13,36V) betrug. Auch haben wir als Referenz nochmals die Philips Vision Plus H4 getestet, die diesmal 1000 Lux erreichte (damals 1030 Lux). Somit waren also die Bedingungen fast identisch wie beim letzten Mal.

Gossen Belichtungsmesser

Die Testkandidaten:

– die brandneue Philips Extreme + 80% 55W
– Philips Rally 100W
– MTEC Cosmos Blue 55W (blauer Kolben)
– XD 5 100W (blauer Kolben)
– Philips Vision Plus 55W
– Osram „No Name“ Standard H4 55W

Auch diesmal waren die Ergebnisse ähnlich wie im ersten Test – die blau gefärbten Lampen hielten nicht, was sie in der Werbung versprechen. Zwar ist das Licht weisser, als bei ungefärbten Kolben, aber auch deutlich schwächer, was spätestens bei einer Regenfahrt zur traurigen Gewissheit wird.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

– Philips Extreme Power +80% = 1200 Lux
Philips Extreme Power

– Philips Rally 100W = 1370 Lux

– MTEC „Cosmos Blue“ 55W = nur 390 Lux (!)

– XD 5 100W = 640 Lux

– Philips Vision Plus = 1000 Lux

– Osram Standard H4 (alt) = 750 Lux (kein Bild)

Hier noch ein Vergleich zwischen der MTEC (links) und der Philips Extreme (rechts).

Fazit:

Die neue Philips Extreme Power + 80% verspricht nicht zuviel und stellt damit auch den Testsieger mit 1200 Lux bei den erlaubten 55W Lampen. Dass es aber noch besser geht, zeigte der 1. Teil unseres Tests, in Gestalt der Bosch +60%, die seinerzeit 1250 Lux erreichte. Allerdings war die Lichtfarbe bei der Bosch Lampe ein wenig gelblicher als bei der Extreme und somit überlassen wir die Wahl dem persönlichen Geschmack.

Auch die 100W Philips Rally Lampe mit satten 1370 Lux überzeugte sowohl in Sachen Helligkeit, als auch bei der Lichtfarbe (sehr weisslich), ist aber natürlich nicht zulässig auf der Strasse. Eine Blendung konnten wir allerdings nicht feststellen und beim direkten Blick in den Scheinwerfer, vermag man auch keinen Unterschied zu erlaubten Premium Lampen feststellen – Gebrauch daher auf eigenes Risiko…

Die beiden blau gefärbten Kandidaten aus Japan (MTEC & XD 5) sind absolut nicht zu empfehlen. Zwar ist ihr Licht schön weiss, aber die Lichtausbeute ist bei beiden äusserst dürftig. Gerade die vielgelobte MTEC bietet mit nur 390 Lux weniger Licht, als eine herkömliche Leselampe (500 Lux) und erscheint auch kaum heller, als meine 5W Halogen Standlichter(!). Spätestens auf regennasser Fahrbahn, ist Schluss mit lustig und Blindflug angesagt!
Auch die XD 5 mit unerlaubten 100W bringt nur 640 Lux und liegt damit noch unter der 10 Jahre alten Osram Standard H4 (750 Lux).

Abschliessend bleibt zu sagen, dass man tatsächlich mit namhaften Lampen (Philips, Bosch, Osram) immer noch am besten bedient ist und sich das Geld für fernöstl. Exoten sparen kann. Wer dennoch darauf nicht verzichten möchte, ist mit den Aulite „White max bulbs“ (Polizeischocker) aus dem ersten Test noch am besten bedient (780 Lux in der 55W Version).

Wir stehen übrigens mit unseren Ergebnissen nicht alleine da, wie die folgenden Links zeigen.

http://home.arcor.de/bauks/kfz/MTEC/mtec_versuchsaufbau_1.htm

http://www.audi4ever.at/phpBB2/viewtopic.php?t=30026&start=90&postdays=0&postorder=asc&highlight=

http://www.tspaeth.de/fuers-auto/shop_content.php?coID=10 

Olli W.

One Response to “H4 Lampentest 2007 – 2. Teil”

  1. H4 Blender sagt:

    Also ich bin bislang auch wirklich hervorragend ohne die „Blauen“ gefahren. Das ist aber ein prima Test der heir durchgeführt wurde. Schön, dass sich manche für sowas Zeit nehmen und dann ihre Erkenntnisse mit anderen teilen. Vielen Dank, hat mir auf jeden Fall einige Klarheit verschafft!

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.